Job und mehr GmbH
Bewerbertipps

Vorbemerkung

Mit einer Bewerbung möchten Sie dem Suchenden signalisieren, dass Sie ideal für die Besetzung einer vakanten Stelle sind. Sie übermitteln Informationen die den Personalverantwortlichen überzeugen sollen, sowohl inhaltlich als auch formal. Gleiches gilt für Unterlagen, die funktional und ansprechend sein sollen, um Sie zum Ziel zu führen.

Im Folgenden, wollen wir Ihnen einige Informationen geben welche Anforderungen an Ihre Bewerbungsunterlagen gestellt werden.


Inhalt der Bewerbungsmappe

Anschreiben

Ein Anschreiben ist mehr als nur bloßer Begleitbrief zum Informationspaket 'Bewerbungsunterlagen'. Verzichten Sie auf Worthülsen ala’ „Hiermit bewerbe ich mich“. Kommen Sie zur Sache. Es soll auch keine Anweisung enthalten, dass und wie die Unterlagen auszuwerten sind. Der Empfänger weiß, wie er damit umzugehen hat.

Machen Sie sich zunächst klar, dass der Empfänger ein Problem zu lösen hat. Sie sind die Lösung dieses Problems. Dafür haben Sie genau eine DIN A4 Seite zur Verfügung.

Achten Sie zunächst formal darauf, dass Sie die Regeln schriftlicher Kommunikation einhalten und sprachliche Normen wahren. Übermitteln Sie dem Leser, dass Sie die Berufsanforderungen erkannt haben und die erforderlichen Qualifikationen nachweisen können. Stellen Sie diese Informationen argumentativ und gegliedert zusammen.

Lebenslauf

Keine schriftliche Bewerbung ohne Lebenslauf. Keine Präsentation ohne Anschreiben, in dem Sie beweisen, dass Sie Ihr Anliegen in vollständigen Sätzen vortragen können.

Sie können, müssen aber nicht im Lebenslauf Datum und Unterschrift handschriftlich hinzufügen. Einzige Vorteile: Es wird ersichtlich, dass der Lebenslauf in der aktuellsten Fassung vorliegt und der Schriftzug macht das Ganze etwas persönlicher. Wenn Sie Daten fälschen und sich damit eine Stelle erschleichen, fliegen Sie erstens umgehend raus und machen sich unter Umständen noch strafbar – ganz egal, ob Sie den Lebenslauf unterschrieben haben oder nicht. Das Dokument wird an oberster Stelle in die Mappe eingeheftet.

Elemente des tabellarischen Lebenslaufs

Das Prinzip der strikten chronologischen Abfolge gilt im tabellarischen Lebenslauf nur bedingt. Sie können mit den 'persönlichen Daten' beginnen oder aber mit der Rubrik 'Beruf'. Scheuen Sie sich deshalb nicht, Ihren individuellen Lebensweg auf die Ihnen gemäße Weise zu gliedern. Beachten Sie aber das Gebot der Übersichtlichkeit.

Ihr Lebenslauf ist optimal strukturiert und bietet rasche Zugriffsmöglichkeit, wenn er in Rubriken geordnet und in zwei bis vier Hauptspalten aufgeteilt ist.

Beispiel:

1. Titel (z.B. Berufserfahrung)
2. Zeitraum Information (z.B. tätig als)
3. Erläuterung (z.B. Aufgaben)

Ohne die Darstellung Ihrer Stelleneignung ergänzende Informationen (z.B. Fähigkeiten) ist Ihr Lebenslauf unvollständig. Teilen Sie deshalb diese Informationen unter dem Titel „Sonstige Kenntnisse und Fähigkeiten“ und „Weiterbildungen“ mit. Wenn Sie älter als 20 Jahre sind, führen Sie bitte keine Hobbies auf.


Exkurs Lichtbild

Ein Bewerberfoto soll Sie als idealen Kandidaten für einen bestimmte Stelle zeigen: Im besten Licht, in bester Kleidung, mit der vorteilhaftesten Kopfhaltung, dem einnehmendsten Lächeln und einer positiven Ausstrahlung. Sparen Sie deshalb nicht am falschen Punkt und lassen sich professionell porträtieren.

Idealerweise fügen Sie das Foto in die rechte, obere Ecke ihres Lebenslaufes ein.


Nachweise

Gewichten Sie ihre Argumente! Es kommt nicht auf die Anzahl der beigefügten Nachweise an, sondern auf deren Stichhaltigkeit. Je länger etwas zurückliegt, desto weniger besteht Anlass es nachzuweisen. Achten Sie darauf niemals Originale der Nachweise zu versenden, sondern nur ordentlich angefertigte Kopien.


Bestandteile der Bewerbungsmappe

 

Initiativ-
bewerbung

 

Bewerbung auf Angebot

   

Individuelles Anschreiben

 

ja

 

ja

Aktueller Lebenslauf mit Lichtbild

 

ja

 

ja

Nachweise z.B.:

   

Ausbildung

 

nicht erforderlich

 

Kopien, gegebenenfalls beglaubigt

Praktika

 

nicht erforderlich

 

Auswahl

Fortbildung

 

nicht erforderlich

 

sinnvolle Auswahl

Arbeitszeugnisse

 

nicht erforderlich

 

wenn bereits erhalten

Arbeitsproben

 

nicht erforderlich

 

falls sinnvoll

Führungszeugnis

 

nicht erforderlich

 

falls ausdrücklich Bedingung

Job & mehr GmbH


Copyright 2008  |  Job & mehr GmbH

Das ist ein Ausdruck unserer Internetpräsenz. Alle Inhalte unterliegen den Bestimmungen des Urheberrechts. Änderungen, Vervielfältigungen, Kopien oder Nutzungen sind ohne die schriftliche Einwilligung des Urhebers verboten. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Internet: www.jobundmehr.de